Sie befinden sich hierCitat des Tages XXXVIII

Citat des Tages XXXVIII


By Geier - Posted on 03 Juli 2011

3. Juli 2011

 

Wir belassen es bei Worten; Taten sind zu teuer 

 

Kinder, laßt uns nicht lieben mit Worten noch mit der Zunge, sondern in Tat und Wahrheit!

(1. Johannes 3, 18).

 

Die Praxis, Taten durch Worte zu ersetzen, ist nichts Neues; denn der Apostel Johannes kannte das schon zu seiner Zeit und warnt uns davor. Auch Jakobus hat etwas über den Betrug der Worte ohne Taten zu sagen: »Wenn aber ein Bruder oder eine Schwester dürftig gekleidet ist und der täglichen Nahrung entbehrt, aber jemand unter euch spricht zu ihnen: Geht hin in Frieden, wärmt euch und sättigt euch! Ihr gebt ihnen aber nicht das für den Leib Notwendige, was nützt es?«

Wir belassen es bei Worten, weil Taten zu aufwendig sind. Es ist leichter zu beten: »Herr, hilf mir, mein Kreuz täglich zu tragen!« als das Kreuz aufzunehmen und es tatsächlich zu tragen. Aber weil die bloße Bitte um Hilfe, etwas tun zu können, was wir in Wirklichkeit gar nicht tun wollen, uns eine gewisse religiöse Befriedigung schafft, lassen wir es bei der Wiederholung dieser Worte bewenden. Was nun? Sollen wir uns zum Schweigen verpflichten? Sollen wir aufhören zu beten, zu singen, zu schreiben und Zeugnis abzulegen, bis unsere Taten dem entsprechen? Ich sage: Nein! Das hülfe nichts. Solange wir atmen, müssen wir mit Menschen über Gott und mit Gott über die Menschen sprechen. Um der Schlinge zu entkommen, Worte ohne Taten zu sprechen, sollten wir nur aussprechen, was wir auch meinen. Wir sollten die Haltung des üblichen Frommtuns beim Reden fallenlassen und nur das sagen, wofür wir auch die Konsequenzen auf uns zu nehmen bereit sind. Dazu gehört es, Gottes Verheißungen zu glauben und Ihm zu gehorchen. Wenn wir die Wahrheit tun, können wir auch angemessen von ihr reden. Taten verleihen den Worten Substanz. Wenn wir kraftvoll wirken, werden unsere Worte an Autorität gewinnen, und ein neues Gefühl für Wahrhaftigkeit wird unser Herz erfüllen!

 

A. W. Tozer in »Verändert in sein Bild«

Free Tagging (Freies Zuweisen von Kategorien)

Rückblick 1. Lesertreffen

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck, zu testen, ob man ein menschlicher Benutzer ist und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Bitte die im Bild dargestellten Buchstaben (ohne Leerzeichen) eingeben.

Geierpost buchen

Inhalt abgleichen